Eine junge Frau hilft einem älteren Mann bei der Bedienung seines Smartphones. Die beiden sitzen auf einem Bett.

Das FSJ: deine Zukunft, deine Wahl, dein Engagement

Du hast die Schule beendet oder stehst kurz vor deinem Abschluss, weißt aber noch nicht genau, wie du ins Berufsleben starten wirst oder wohin du dich orientieren willst? Dann ist ein Freiwilliges Soziales Jahr in Bayern vielleicht genau das Richtige für dich: Mit Engagement fürs Gemeinwohl kannst du hier ganz neue Erfahrungen sammeln.

Dein Freiwilliges Soziales Jahr kurz erklärt

Ein Freiwilliges Soziales Jahr, kurz FSJ, kannst du absolvieren, wenn du die Vollzeitschulpflicht erfüllt hast – das sind in Bayern neun Jahre Schulzeit – und nicht älter als 26 Jahre alt bist. Als FSJlerin oder FSJler leistest du einen wertvollen Dienst für die Allgemeinheit, triffst auf viele unterschiedliche Menschen und lernst Verantwortung zu übernehmen. Ein FSJ dauert standardmäßig genau ein Jahr und beginnt in der Regel nach den Sommerferien im September. Kürzere oder längere Laufzeiten und andere zeitliche Startpunkte sind im Einzelfall aber auch möglich. Mindestens dauert das FSJ ein halbes Jahr, maximal verlängert werden kann es auf 18 Monate.

Junge Frau steht vor einem Mikrofon und singt. Im Hintergrund begleiten Musiker und Musikerinnen an verschiedenen Instrumenten.

Und was bringt dir das FSJ eigentlich? Du lernst neue Menschen kennen und – je nach Einsatzort – hilfst du anderen, die auf Unterstützung angewiesen sind. Ein Freiwilliges Soziales Jahr kann dir aber auch Klarheit bringen, welchen beruflichen Weg du einschlagen möchtest. Du lernst nicht nur dich selbst und deine beruflichen Neigungen und Wünsche besser kennen, sondern auch das Arbeitsleben und erhältst wertvolle Einblicke in unterschiedlichste Berufe und Berufsfelder. Denn ein FSJ kannst du an vielen Orten absolvieren: in Kindertagesstätten, Seniorenheimen, Einrichtungen der Behindertenhilfe und Obdachlosenhilfe, in Reha-Einrichtungen oder Kirchengemeinden, an Schulen, bei Rettungsdiensten oder in Krankenhäusern. Und das ist noch längst nicht alles. Die Einsatzgebiete sind zahlreich und für dich wird garantiert das Richtige dabei sein. So vielfältig wie die Einsatzbereiche sind auch die Aufgaben und Tätigkeiten, die du als FSJlerin oder FSJler übernimmst. Verschaffe dir einen Überblick über die verschiedenen FSJ-Welten: Entdecke deine FSJ-Welt

Am Anfang meines FSJ war ich sehr unsicher und hatte Angst, etwas falsch zu machen. Aber durch die Unterstützung meiner Kolleginnen und Kollegen konnte ich mit den Kindern und ihren Krankheitsbildern immer besser umgehen und bekam mehr Routine. (Tamara, 19, absolvierte ihr FSJ in einer Schule für Kinder und Jugendliche mit Behinderung)

Ein FSJ bietet Anerkennung für dein Engagement

Wenn du dich für ein FSJ entscheidest, bist du auf jeden Fall in guter Gesellschaft: Mittlerweile absolvieren jährlich rund 52.000 junge Menschen ein FSJ in Deutschland. Allein in Bayern leisten inzwischen mehr als 4.000 junge Menschen jährlich ein FSJ in bayerischen Einsatzstellen. Und die Tendenz ist steigend. Für ihren Einsatz bekommen sie außer Anerkennung für ihr Engagement und vielen wertvollen Erfahrungen auch ein Taschengeld, kostenfreie Seminar- und Bildungstage und verschiedene weitere Vergünstigungen wie Rabatte für Freizeitparks, Schwimmbäder oder Ähnlichem. Mehr über das FSJ erfährst du in unseren FAQs. Und alles, was du zum Freiwilligen Sozialen Jahr in Sachen Bewerbung wissen musst, haben wir hier zusammengefasst: In 3 Schritten zum FSJ

Ich half den Kindern bei den Hausaufgaben, spielte mit ihnen und gemeinsam lösten wir auch Konflikte. Es war sehr schön zu sehen, wie die Kinder Lesen, Rechnen und Schreiben lernten und an ihren Aufgaben wuchsen. (Calvin, 19, FSJ im Kinderhort)

Austausch und Kontakte: Lass dich inspirieren!

Eine Gruppe junger Menschen steht im Kreis auf einer Wiese. Sie strecken die Arme in Richtung Himmel und halten sich dabei an den Händen.

In deinem FSJ triffst du je nach Einsatzort eine Menge verschiedener Menschen. Du sammelst viele neue Erfahrungen und leistest einen wertvollen Beitrag zum Wohle der Allgemeinheit. Dabei lernst du Verantwortung zu übernehmen und entwickelst dich auch menschlich enorm weiter und erweiterst deinen Horizont. Das wird dir auch auf deiner zukünftigen beruflichen Laufbahn zugutekommen. Nicht selten entstehen auch darüber hinaus spannende Freundschaften zu anderen FSJlerinnen und FSJlern, denn an mindestens 25 Seminartagen im Jahr kannst du dich mit anderen Freiwilligen aus ganz anderen Bereichen austauschen und von deren Erfahrungsschatz profitieren. Wie sich andere FSJlerinnen und FSJler gefühlt haben, was ihre Herausforderungen waren und was ihnen besonders gut gefallen hat, erfährst du in unseren Erfahrungsberichten. Dort erzählen junge Menschen über ihr FSJ in Bayern. Lass dich inspirieren: Überzeug dich

Unsere Datenbank mit FSJ-Einsatzorten

Du bist neugierig geworden und möchtest am liebsten gleich loslegen mit der Suche nach einem Platz für ein Freiwilliges Soziales Jahr in Bayern? Kein Problem: Schau dich am besten in unserer Datenbank nach möglichen Einsatzbereichen und Einsatzorten um: Finde deinen Platz

Hier findest du Einsatzmöglichkeiten aller FSJ-Bereiche in Bayern schnell und einfach. Wenn du einen geeigneten Träger und einen passenden Einsatzbereich gefunden hast, dann erkundige dich am besten gleich direkt beim Träger, ob die gewünschte FSJ-Stelle für deinen Zeitraum verfügbar ist. Alle weiterführenden Informationen findest du auf den Seiten der Träger.