Erklärung zur Barrierefreiheit

Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales ist bemüht, seine Websites im Einklang mit der Bayerischen Verordnung über die elektronische Verwaltung und die barrierefreie Informationstechnik (Bayerische E-Government-Verordnung – BayEGovV) barrierefrei zugänglich zu machen.

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die Website www.fsj.bayern.de

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Diese Website ist wegen der folgenden Unvereinbarkeiten teilweise mit den Vorgaben der Bayerischen Verordnung über die elektronische Verwaltung und die barrierefreie Informationstechnik (Bayerischen E-Government-Verordnung – BayEGovV) vereinbar.

Nicht barrierefreie Inhalte

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind aus folgenden Gründen nicht barrierefrei: Unvereinbarkeit mit der BayEGovV

  • Alternativtexte für grafische Bedienelemente sind noch nicht überall hinterlegt. Grafiken haben teils einen unverständlichen Alt-Text (z.B. den Dateinamen) (WCAG 2.1 Erfolgskriterium 1.1.1)
  • Obwohl wir bereits darauf achten, Gebärdensprachvideos anzubieten, fehlen teil die Übersetzungen. (WCAG 2.1 Erfolgskriterium 1.2.1)
  • Untertitel sind nicht in allen Videos vorhanden. (WCAG 2.1 Erfolgskriterium 1.2.2)
  • Autocomplete Funktion (automatisches Ausfüllen) für Formularfelder (Name, Vorname, etc.) fehlen oder sind dicht durchlaufend ausgezeichnet. (WCAG 2.1 Erfolgskriterium 1.3.5)
  • Kontraste sind nicht überall ausreichend, insbesondere bei Schrift auf Bildern. (WCAG 2.1 Erfolgskriterium 1.4.3)
  • Vergrößerung einiger Bereiche sind nicht flexibel gestaltet, so dass zum Lesen von Texten gescrollt werden muss. (WCAG 2.1 Erfolgskriterium 1.4.10)
  • Der Skip-Link fehlt. Benutzer, die mit Tastatur arbeiten, können nicht problemlos zwischen Menü und Content wählen. (WCAG 2.1 Erfolgskriterium 2.4.1)
  • Vereinzelt ist der html-Code nicht valide, z.B. werden Felder doppelt vorgelesen oder Worte buchstabiert. Verschiedene Browser könnten Inhalte unterschiedlich darstellen oder der Aufbau der Seite dauert länger. (WCAG 2.1 Erfolgskriterium 4.1.1)

Nach Ende der Verbindung werden die Daten durch Verkürzung der IP-Adresse auf Domain-Ebene anonymisiert, so dass es nicht mehr möglich ist, einen Bezug auf einzelne Nutzer herzustellen.

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 29.09.2020 erstellt. Sie basiert auf einer Selbstbewertung nach https://www.bitvtest.de/bitv_test/einfuehrung/selbstbewertung.html.

Feedback und Kontaktangaben

Sind Ihnen Mängel beim barrierefreien Zugang zu Inhalten von www.fsj.bayern.de aufgefallen? Oder haben Sie Fragen zum Thema Barrierefreiheit? Dann können Sie sich gerne bei uns melden unter online-redaktion@stmas.bayern.de.

Zuständig für die barrierefreie Zugänglichkeit und die Bearbeitung der im Rahmen des Feedback-Mechanismus eingehenden Mitteilungen ist:

Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales
Winzererstraße 9
80797 München
E-Mail: online-redaktion@stmas.bayern.de

Durchsetzungsverfahren

Bleibt Ihre Anfrage innerhalb von sechs Wochen ganz oder teilweise unbeantwortet, so haben Sie die Möglichkeit, bei der Durchsetzungsstelle online einen Antrag auf Prüfung der Einhaltung der Anforderungen an die Barrierefreiheit zu stellen:

Antrag auf Prüfung der Anforderungen an die Barrierefreiheit gem. § 3 BayEGovV

Oder Sie wenden sich an nachfolgende Kontaktadresse der Durchsetzungsstelle:

Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung
IT-Dienstleistungszentrum des Freistaats Bayern
Durchsetzungs- und Überwachungsstelle für barrierefreie Informationstechnik
St.-Martin-Straße 47
81541 München
E-Mail: bitv@bayern.de www.ldbv.bayern.de/digitalisierung/bitv.html